Es ist Kürbis-Zeit – Kürbiskerne

Kürbisse und Kürbiskerne bei Eichkater

Wussten Sie, dass Kürbiskerne erst seit etwas mehr als zehn Jahren so beliebt bei uns sind? Vorher galten die leckeren Kerne in Europa eher als Abfallprodukt, da auf das Fruchtfleisch lange Zeit weit aus mehr Wert gelegt wurde. Ganz anders in den orientalischen Ländern und Arabien. In diesen Regionen der Erde sind die Kerne schon seit Beginn der Menschheit ein wichtiger Bestandteil der Ernährung zum Kochen, Backen und als sehr beliebter Snack z. B. zum Tee am Nachmittag. Die Kürbiskerne werden roh oder auch geröstet genossen. Im Röstverfahren können die Kerne mit vielen Gewürzen und Kräutern verfeinert werden.

Eichkater Kürbiskerne

Seitdem die dunkelgrünen Kerne auch in Europa mit Genuss konsumiert werden, sind sie jedoch in zahlreichen Bereichen zu Hause. Nicht nur als gesunde Knabberei, sondern auch in verschiedenen Brotsorten, im Müsli, in Keksen, auf Salaten, Suppen oder sogar in Schokolade begegnen uns die Kerne, die meist aus der österreichischen Steiermark stammen.


Eichkater Kürbiskerne  Kürbiskerne hier bestellen und kaufen

4 Kommentare zu “Es ist Kürbis-Zeit – Kürbiskerne

  1. Dortmunder sagt:

    Gibt es einen Unterschied bei Kürbiskernen je nachdem aus welcher Kürbissorte die Kerne stammen? Gibt es dann einen Unterschied im Geschmack? K. H. aus Dortmund

  2. Hallo K. H., ja es gibt Unterschiede. Entscheidend ist hierbei z. B. die Schale der Kerne. Gewünscht ist natürlich ein Kürbiskern mit einer weichen, dünnen oder sogar gar keiner Schale. Dieses bietet der Ölkürbis – auch Gartenkürbis geannt – welcher in der Steiermark Anfang 1900 gezüchtet wurde.

    Liebe Grüße
    Torsten Schmidt vom Team Eichkater

  3. Doris Niemeyer sagt:

    Ich habe letztens Kürbiskerne geröstet. Ging ganz einfach:
    Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Kürbiskerne reingeben. Dann die Kerne 5-10 Minuten in der Pfanne unter ständigem Rühren rösten. Man kann Salz, Sesam, Chili oder ähnliches noch dazugeben. Einfach lecker!

    1. Katrin sagt:

      Hallo Frau Niemeyer, vielen Dank für Ihren Kommentar. Als Ergänzung zusätzlich der Hinweis, dass man Kürbiskerne auch im Ofen rösten kann. Einfach aufs Backblech, gerne mit Backpapier, und bei mittlerer Hitze rösten. Ruhig die Kerne auch einmal wenden. Fertig sind die Kerne, wenn sich ein leichtes Röstaroma in der Küche ausbreitet.

      Aber Achtung! Die Kürbiskerne können schnell verbrennen! Dabeibleiben!

      Liebe Grüße
      Katrin

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.